Unsere Ziele für den Landkreis Ebersberg (Kreisentwicklungsprogramm 2014)

mit Ihrer Stimme entscheiden Sie am 16. März über die Zusammensetzung des Kreistages für die Zeit bis 2020. Sie bestimmen 60 Frauen und Männer, die im Kreistag über die Entwicklung und Zukunft unseres Landkreises entscheiden werden. Wir, die Kandidatinnen und Kandidaten aus der Mitte der Landkreisbevölkerung, haben klare Vorstellungen davon, was den Menschen in unseren 21 Gemeinden und dem Landkreis gut tut.

Wir stellen Ihnen unser Kreisentwicklungsprogramm vor, das sich an den Bedürfnissen der Menschen, die hier wohnen, orientiert. Das sind die Kinder, die hier die Tagesstätten und Schulen besuchen. Die Jugendlichen, die sich in ihrem Lebensumfeld entfalten wollen. Die Familien, die bezahlbaren Wohnraum, vernünftige Verkehrsanbindungen und eine gute Versorgung wünschen. Die älteren Menschen, die in dieser Gesellschaft mehr Platz und Einfluss benötigen und die kranken, pflegebedürftigen Menschen, die Hilfe und Zuwendung brauchen.

Deshalb plädieren wir ganz entschieden für mehr Bürgerbeteiligung und Bürgerverant- wortung auf allen Ebenen. Wir stellen, ohne Einschränkungen, die Menschen in den Mit- telpunk unserer Entscheidungen und stärken in diesem Zusammenhang unsere Willkom- mens- und Anerkennungskultur. Wir bauen auf gegenseitiges Vertrauen im persönlichen Umgang. Wir setzen auf den Erhalt der Lebensqualität und kämpfen um gleiche Chancen für alle Menschen im Landkreis. So in der Energiepolitik, wo wir den Umstieg auf nach- wachsende, natürliche Energieträger vorantreiben, wobei wir zuerst das Potential an En- ergieeinsparung in Haushalt, Gewerbe und Verkehr noch weit stärker nutzen wollen. Und wir wissen, dass Sie, die Bürgerinnen und Bürger, offen und bereit sind umzudenken und mit uns umzulenken. Wir 60 Frauen und Männer der SPD stehen mit unseren Namen und Überzeugungen in sozialer Verantwortung für gleichberechtigte Lebensbedingungen aller Menschen in unserem Landkreis Ebersberg, für eine starke Wirtschaft und für die Zukunftschancen der nachfolgenden Generationen.

Hier zum Dowload: Kreisentwicklungsprogramm für Ebersberg (PDF, 5,11 MB)